Römisches haus

Im antiken römischen Hausbau gibt es unterschiedliche Bautypen. Der lateinische Sprachgebrauch unterschied grundsätzlich zwischen Stadthaus ( domus) und Landhaus (villa). Weiteres Bild melden Melde das anstößige Bild. Ein Atriumhaus ist ein Haus, das in seiner Mitte einen zum Himmel geöffneten zentralen Raum besitzt, einen Innenhof (Atrium).

Das Licht wird über eine Öffnung im Dach zu den Räumen geführt. Dadurch kann das Haus nach außen auch fensterlos sein.

Römisches haus

Der Hof kann entweder zum Himmel hin offen oder überdacht sein. Das römische Atriumhaus ist aus dem etruskischen Atriumhaus entstanden.

Das ursprüngliche Atrium ist der oben offene viereckige Innenraum in der Mitte des Hauses von dem aus die umliegenden Räume zugänglich sind. In der Mitte des Atriums, genau unter der Öffnung im Dach, ist ein flaches Becken im Boden. Modell eines römischen Stadthauses im mediterranen Stil (domus). Das Modell zeigt ein luxuriöses Haus in mediterranem Stil (domus), wie man es beispielsweise in Pompeji findet.

In Aventicum gibt es zwar kein Haus, das genau diesen Grundriss aufwiese, die wichtigsten Gebäudeelemente. Die Pläne für das Römische Haus stammen von dem Hamburger Architekten Johann August Arens.

Römisches haus

Da dieser Teil des Hauses leichter dem persönlichen Geschmack entsprechend gestaltet werden konnte als der Atriumsteil mit seiner vorgegebenen Raumanordnung, widmeten die Römer diesem größere Aufmerksamkeit. Diese Art des Wohnens blieb allerdings sehr reichen Römern vorbehalten. Der Baustil mit den Säulen orientiert sich am römischen Tempelbau. Die Anregung dafür brachte Goethe, welcher den Bau persönlich leitete, von seiner Italienreise mit. Die Deckengemälde am Durchgang an der.

Ludwig-Maximilians-Universität München. Fakultät 13, Klassische Philologie. Blockseminar zur Exkursion „Campania felix“. Klassik Stiftung Weimar – Römisches Haus. Eine Besichtigung vor Ort lohnt sich auf jeden Fall! Dieses Video ist Teil unserer online-Lateinkurse zur. Das Römische Haus im Park an der Ilm diente Herzog Carl August als Sommerresidenz.

Johann Wolfgang von Goethe, der die Anregung zu dem tempelartigen Bau. CW 16×9 Die fotografische Erfahrung des gebürtigen Weimarers Matthias Eckert beläuft sich auf über 20 Jahre. Neben den Bereichen Architektur- und Produktfotografie ist seine große Stärke das. An seiner Innenausstattung waren Künstler aus Dresden, Weimar und Gotha beteiligt.

Das tempelartige Bauwerk erweckt den Eindruck, auf den Resten antiker Mauern errichtet worden zu sein.

Römisches haus

Bild von Römisches Haus, Weimar: Innenraum des Römischen Hauses – Schauen Sie sich 2. Fotos und Videos von Römisches Haus an, die von TripAdvisor-Mitgliedern gemacht wurden.